8.900,00EUR

Atlas Silesiae Id Est Ducatus Silesiae...Homann Heirs, 1750
[Schrank]

Atlas Silesiae Id Est Ducatus Silesiae...Homann Heirs, 1750 "Atlas Silesiae Id Est Ducatus Silesiae Generaliter Quatuor Mappis Nec Non Specialiter XVI Mappis Tot Principatus Repraesentantibus Geographice Exhibitus" Homann Erben Atlas Silesiae Id Est Ducatus Silesiae Generaliter Quatuor Mappis Nec Non Specialiter XVI Mappis Tot Principatus Repraesentantibus Geographice Exhibitus Jahr: Nürnberg, 1750 Größe: 64.0 x 48.0 cm, Imperial Folio Kollation: 2 Blätter Illustrationen: 20 altkolorierte Kupferstichkarten Einband: Pappeinband der Zeit mit Rückenvergoldung (Kanten leicht gestoßen) Referenz: Lindner, Schles. Karten 44. Phillips 3046 und 8809 Großformatiger Spezialatlas von Schlesien. Enthält 4 Übersichtskarten mit gestochenem Text im Blattrand und 16 großformatige Detailkarten (Plattengröße: 58 x 85 cm) mit dekorativen Kartuschen. Die meisten Karten datiert 1736, wenige bis 1746. Teilweise gebräunt und gering fleckig. Die letzten Karten mit kleinen Wurmspuren im Rand. Insgesamt von sehr guter Erhaltung. Über den Kartograph/ Drucker: Johann Baptist Homann wurde 1664 in Oberkammlach, Allgäu geboren. Er gründete seinen Verlag 1702 in Nürnberg. Nach einer langen Dominanz der Holländer im Landkarten Geschäft, wurde Homanns Verlag zum wichtigste Haus für die Herstellung von Landkarten und Atlanten in Deutschland. Nachdem Homann seinen ersten Atlas im Jahre 1707 veröffentlichte wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Nach seinem Tod im Jahre 1724, führte sein Sohn Johann Christoph den Betrieb fort. Nach dessen Tod im Jahre 1730 in Nürnberg, wurde die Offizin von seinen Erben unter dem Namen "Homann Erben" bis ins 19. Jahrhundert fortgeführt.
Atlas Silesiae Id Est Ducatus Silesiae...Homann Heirs, 1750 by Homann J.B.,1664-1724
Bewertungen
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Sprachen
English Deutsch
Hersteller